· 

Vortrag „Digitale Geschäftsmodelle für regionale Medienhäuser - Auf der Suche nach dem Heiligen Gral“

 

Mit dem schleichenden Ende der Kostenloskultur bieten sich für Medienhäuser neue Chancen der Monetarisierung ihrer Inhalte. Doch der größere Wettbewerbsdruck und von Hyperscalern verwöhnte Nutzer verlangen nach intelligenten und gleichzeitig kosteneffizienten Lösungen.

 

 

Der pro-TZ-Vortrag von Dr. Heiko Beier* gibt am 22. September einen Überblick über bestehende und zukünftige Einsatzszenarien von Künstlicher Intelligenz im Bereich digitaler Medien - mit einem besonderen Fokus auf die redaktionellen Prozesse zur Planung, Kreation und Publizierung von Inhalten zur Etablierung erfolgreicher Paid-Content-Modelle. Bezahlbar und Profitabel, aber dennoch mehr als nur Click-Bait und gleichzeitig im Einklang mit Datenschutz-Regularien. Dabei teilt Prof. Dr. Heiko Beier seine Erfahrungen aus Projekten mit Fachverlagen wie auch ganz anderen Branchen mit strukturell den gleichen Herausforderungen (u.a. im Kundenservice und dem Churn-Management). Ein wesentliches Rezept für nachhaltigen Erfolg ist die Etablierung einer übergreifenden Datenstrategie - für Redaktion, Vermarktung und Kundenservice und eines Prozesses des maschinell-gestützten Lernens aus allen angeschlossenen Datenquellen.

 

*Heiko Beier ist Professor für digitale Medienkommunikation an der Internationalen Hochschule SDI (München) und Gesellschafter bei moresophie.com.