Erfolge, Misserfolge und Zukunftspläne mit Online-Formaten

 

In einer Umfrage unter den pro-TZ-Netzwerkern haben wir den aktuellen Stand rund um den Einsatz von Online-Formaten für Leser/Nicht-Leser erfragt und detaillierte Ergebnisse erhalten. Abgefragt wurden je angebotenes Online-Event bspw. Zielstellung, Technik-Einsatz, Preispolitik, Kooperationspartner, Einschätzung: Top oder Flop, Zukunftsgedanken. Außerdem tauschen die Netzwerker Themenanregungen und Referenten-Kontakte aus.

 

Hintergrund

 

Ausgelöst durch die Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie arbeiten Verlage und Medienhäuser zunehmend mit digitalen Formaten im Akademie-Bereich und nutzen diese als Alternativen für (ausfallende) Präsenzveranstaltungen sowie begleitend bei Hybrid-Lösungen (Präsenz plus Livestream).

 

Netzwerker-Austausch

 

Seit Sommer 2020 organisiert pro-TZ den Austausch der Netzwerker zu diesem Thema via Videokonferenz. Beim letzten Treffen hatten die Netzwerker diese Umfrage angeregt. Auf pro-tz.de finden Sie ab Montag die Antworten der teilnehmenden Verlage und eine Zusammenfassung von Katja Spiegel (Formate, Zielstellungen, finanzielle Ausgestaltung). Das nächste Treffen zum Thema Online-Events ist für Dienstag, 26. Januar 2021, von 10 bis 11.30 Uhr angesetzt.