Videokonferenz rund um „Video-Kurse“ für Leser/Nicht-Leser

Die alternativen Online-Varianten im Kursprogramm der Verlage begleiten uns seit der Corona-Pandemie. Eine erste Bestandsaufnahme befindet sich auf www.pro-tz.de (+). Vielleicht ist ein Format entstanden, das künftig neben Präsenzveranstaltungen bestehen bleibt und zusätzliche Einnahmen generiert? Sprechen wir darüber!

Wir laden herzlich zum Austausch rund um das Thema „Video-Kurse“ für Leser/Nicht-Leser ein. Das Treffen findet am Dienstag, 28. Juli 2020, von 10 bis 11.30 Uhr via Videokonferenz (Microsoft Teams) statt. Auf www.pro-tz.de (+) können sich Netzwerker zum Termin anmelden.

Wir befassen uns mit folgenden Fragen:

Welche Plattform wird für Video-Kurse genutzt?
Wer stellt den Zugang bereit (Verlag oder Dozent)?
Gibt es technischen Support für Mitarbeiter im Verlag/Dozenten/Kursteilnehmer?

Welche Themen funktionieren für die Kurse gut/nicht so gut?
Gibt es ein Dozenten-Briefing für eine gelungene Veranstaltung?

Wie werden die Preise für die Kursteilnehmer (und die Honorare für Dozenten) kalkuliert?

Wie kann auch die „ältere Generation“ zur Teilnahme animiert werden?
Wie läuft die Bewerbung ab?

Wird dauerhaft mit Video-Kursen geplant?

Wir freuen uns auf den Austausch!