Mittelbayerische startet Video-Offensive

Regensburg: Medien-Angebote ohne Bewegtbild sind heute unvorstellbar. Weil Nutzer fast gierig nach Videos verlangen, baut das Mittelbayerische Medienhaus in Regensburg diesen Geschäftszweig aus: mit einer zentralen Video-Einheit, Reportern in den Regionen und einem Hightech-Studio. Auch Anzeigenkunden bieten sich jetzt ganz neue Chancen.

In Regensburg wurde ein zentrales Videoteam mit fünf Mitarbeitern installiert
In Regensburg wurde ein zentrales Videoteam mit fünf Mitarbeitern installiert

Die Redaktionen der Mittelbayerischen berichten täglich über das, was die Menschen in der Region bewegt. Dabei setzen die Reporter auf das geschriebene Wort in Print und Web, ausdrucksstarke Fotos oder multimediale Grafiken. In Zukunft rückt die MZ die Videoproduktion noch stärker in den Fokus. Ziel ist es,  regelmäßig Videos für das Smartphone-Zeitalter zu liefern – wann immer es möglich ist auch live. Um das erreichen zu können, hat sich das Medienhaus in den vergangenen Wochen neu aufgestellt: In Regensburg wurde ein zentrales Videoteam mit fünf Mitarbeitern installiert. Es wird technisch von der Videoproduktionsfirma  „Fingerprint  Production“ unterstützt. Für die Redakteurinnen und Redakteure in den Redaktionseinheiten hat die MZ eigens eine Reporter-App mit standardisierten Features programmieren lassen, mit der lokale Videonachrichten unkompliziert und schnell herzustellen sind.  Neu ist auch ein Hightech-Webvideostudio, das die MZ direkt in den modernen Newsroom der Redaktion einbauen hat lassen. Hier setzt das Medienhaus, um flexibel zu bleiben, auf eine Greenscreen-Lösung.
 
Dass Webvideos ein Gewinn für den Journalismus sind, ist unbestritten. Doch Crossmedialität inklusive Bewegtbild ist heutzutage auch ein Muss für Werbetreibende. Das Videoteam der Mittelbayerischen produziert deswegen auch für Kunden der Mittelbayerischen Werbegesellschaft Imagefilme, Recruiting-Filme, Eventbeiträge uvm. oder ermöglicht es ihnen, im Greenscreen-Studio zu drehen bzw. mit der Mittelbayerischen Themen-Magazine zu machen. Dabei ist immer klar: Redaktionelle und werbliche Inhalte bleiben stets getrennt.
 
Alle Videoinhalte sind ab sofort in der neuen Mediathek unter video.mittelbayerische.de, eingebettet in Webmeldungen auf mittelbayerische.de und über eine neue Sektion auf der Startseite zu finden. Auch auf dem neuen Facebook-Kanal Mittelbayerische Video werden Inhalte platziert. Alle Informationen zur Videoproduktion hat die Mittelbayerische auf mittelbayerische-videoproduktion.de gebündelt.