jule-Workshop: Was macht für junge Leser eine attraktive Zeitung aus?

Die Tagesordnung für den Frühjahrsworkshop der jule : Initiative junge Leser am 11./12. Mai 2017 steht. Diese und weitere Themen stehen auf dem Programm:

 

  • Bei AZUBIMOVIE stellen regionale Unternehmen ihre aktuellen Ausbildungsangebote in kurzen Video-Clips vor – zugeschnitten auf die Medienvorlieben junger Menschen. Was hinter AZUBIMOVIE steckt, wie es vermarktet wird und auf welche Weise es Schulabgänger erreicht, verrät Max Samer, Leiter Werbevermarktung Crossmedia bei der Augsburger Allgemeinen.
  • Was macht für junge Leser eine attraktive Zeitung aus? Prof. Stefan Heijnk, Studiengang für Journalistik Hochschule Hannover, präsentiert die Ergebnisse einer Fokusgruppenstudie mit 25- bis 35-Jährigen. Unter anderem wünschen sie sich fundierte lokale Berichterstattung und konstruktiven Journalismus.
  • Wie kann konstruktiver Journalismus im Tagesgeschäft umgesetzt werden? Davon berichtet Jörg Riebartsch, Chefredakteur der Ostthüringer Zeitung, der seit zwei Jahren mit seiner Mannschaft versucht, konstruktiv, aber trotzdem wachsam und kritisch zu sein.
  • Schließlich sind da noch die jungen Leser selbst: Wie sieht jugendliche Mediennutzung heute aus, welches sind die Nachrichtenquellen junger Menschen, wie halten sie es mit der Glaubwürdigkeit der Medien in Zeiten von Fake News und Social Media? Rund um diese Fragen wird es u. a. ein moderiertes Gespräch mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Hemmingen bei Hannover geben.