Wie erleben Redakteure / Journalisten kritische Leserkommentare?

„Wie erleben Redakteure/Journalisten in Ihrem Haus kritische Leserkommentare?“ lautet Frage 22 der von der Lausitzer Rundschau initiierten und von TBM durchgeführten Umfrage zum Thema Online-Kommentare.

Die meisten Kreuze (79) gab es bei diesen Formulierungen:

  • als Bestandteil ihrer Arbeit
  • als hilfreiche Hinweise auf mögliche Fehler
  • als Anstoß, Themen noch einmal zu reflektieren
  • als Diskussionsanregung in der Redaktion
  • als berechtigte Kritik

 

Insgesamt 39-mal wurden diese Punkte angekreuzt:

  • als Besserwisserei
  • als Störung ihrer Arbeit
  • als Einmischung
  • als unnütz und nicht hilfreich

 

Mehrfachantworten waren bei dieser Frage möglich und wurden auch genutzt. Dazu gab es die Möglichkeit, einen Kommentar zu schreiben. Einer lautet: „Journalisten sind auch nur Menschen... Die meisten positiv, einige wenige wie die unteren Punkte…“.


Informationen über die Umfrage

Meldung BDZV