Read’n’Roll beim jule-Herbstworkshop 2014 in Hannover

Beim Herbstworkshop 2014 der jule : Initiative junge Leser GmbH am 6./7. November 2014 in Hannover kamen rund 60 Teilnehmer aus den verschiedensten Abteilungen der Zeitungsverlage zusammen, um sich über neue Produkte und Projekte in der Zielgruppe junge Leser zu informieren und sich vor allem auch mit den Kollegen auszutauschen.

Ian Breidenbach, Leiter Einzelverkauf und Christian Herrendorf, Projektleiter Redaktion von der Rheinischen Post, stellten das neue Printprodukt „RP+“ für die Zielgruppe der 20- bis 35-Jährigen im Tabloid-Format vor. Bisher wurden zwei Ausgaben – am 2. Mai 2014 und am 3. Oktober 2014 – bei einer Auflage von jeweils rund 60.000 Ex. erfolgreich veröffentlicht. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt nicht auf klassischen Zeitungsressorts, sondern auf sogenannten „Räumen“ wie Düsseldorf, Deutschland, Welt etc. Bei der Promotion der letzten Ausgabe stand der RP+-Bus im Mittelpunkt, der unter dem Motto „Read’n’Roll“ von 20 bis 1.30 Uhr nachts in Düsseldorf unterwegs war und als mobiler Kiosk RP+ zur Zielgruppe brachte.


Die langfristig angelegte redaktionelle Serie „Kitas unter der Lupe“ präsentierte Dirk Lübke, stellvertretender Chefredakteur des Mannheimer Morgens. Über 200 Kitas werden im Laufe eines Jahres von August 2014 bis September 2015 von der Redaktion beleuchtet. Gleichzeitig können aber auch Eltern und Erzieher online Bewertungen zu den einzelnen Kitas abgeben. Ziel ist es, jungen Familien eine Orientierungshilfe bei der Kita-Suche zu geben. Flankiert wird die Serie von Abomarketing-Maßnahmen.

Die mit dem World Young Reader Prize 2014 ausgezeichnete Ausbildungsinitiative „azubify“ wurde von Sabine Morche, Leitung Corporate Publishing und Thomas Bouza Behm, Anzeigenleiter des Mindener Tageblatts vorgestellt. Dabei vernetzt der Verlag Jugendliche und Ausbildungsbetriebe in der Region und generiert print und online sechsstellige Werbeumsätze. Für die kommende Ausgabe sind bereits Anzeigenumsätze im fünfstelligen Bereich gebucht.

Familien mit jungen Kindern hatte die Nordwest-Zeitung mit dem multimedialen Stickerheft „Mein Bauernhof“ in den Blick genommen. Dr. Melina Thomas, Assistentin der Geschäftsführung und Imke Segebade, Teamleitung Aboverkauf stellten das Produkt und begleitende Maßnahmen wie eine Sticker-Tauschbörse vor und nannten Zahlen und Fakten zum Erfolg im Verkauf. Multimedial wird das Stickerheft durch den Einsatz der NWZ-Plus-App, die Bilder lebendig und Tiergeräusche hörbar macht.

 

Ergänzt wurden diese und weitere Best Practice-Beispiele aus den Verlagshäusern durch einen Einblick in die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen (Agentur Elements of Art) sowie den Kinder- und Jugendbuchverlag Oetinger, der seine digitale Strategie vorstellte.

 

Der kommende jule-Frühjahrsworkshop findet am 7./8. Mai 2015 in Hannover statt, dann u. a. mit dem Jugendportal NOISE Online der Heidenheimer Zeitung, das dieses Jahr mit dem World Young Reader Preis der WAN IFRA ausgezeichnet wurde, sowie den ersten Erfahrungen des Schwarzwälder Boten mit seinem Tablet-Projekt in Schulen. Interessierte können sich bereits jetzt anmelden unter Tel. 05139/98 44 50 oder info@junge-leser.org.