Mehr Kundenorientierung? Die Idee der Ombudsleute / Leseranwälte könnte dabei helfen

An der Schnittstelle zwischen Lesern und Redaktion wirken sie nach innen und außen. Sie nennen sich Ombudsmann, Leseranwalt oder Leser-Botschafter. Ihre Aufgabe ist es u. a., mit Lesern / Kunden und ihren Kollegen in Redaktion und Verlag zu kommunizieren.  Eines haben sie gemeinsam: Den Willen, dabei zu helfen, durch die Zufriedenheit der Leser / Kunden bestmögliche Produkte hervorzubringen.

Warum TBM die Medien-Ombudsleute unterstützt

 

Relevante Inhalte auf allen Kanälen und zufriedene Kunden sind der Schlüssel zum Erfolg für Zeitungsverlage. Ombudsleute können im Sinne des Qualitätsmanagements dabei helfen, dies in vielfacher Hinsicht zu gewährleisten. TBM unterstützt deshalb die Vereinigung der Medien-Ombudsleute in Deutschland und empfiehlt Verlegern, Chefredakteuren und Geschäftsführern die Etablierung einer derartigen Instanz. Dies ist auch der Grund, warum wir für die Vereinigung der Medien-Ombudsleute eine Homepage erstellt haben. Auf www.vdmo.de finden Sie Informationen über Ziele, Konzepte, Fallbeispiele und Erfahrungen der Medien-Ombudsleute in Deutschland.

 

PS: Das nächste Treffen der Medien-Ombudsleute ist am 17. Oktober 2014 in Würzburg. Neugierige Gäste sind herzlich gern gesehen.